back
The Surfer

Wie funktionieren Apple und Google Pay?

So wajvy ist das Bezahlen mit dem Handy!

Feb 17, 2022
Lesezeit 2 min.

🌈 Ein kleiner Vorgeschmack für Dich:

  • Verbinde deine wajve Karte ganz einfach mit Apple oder Google Pay.
  • Schneller online und offline zahlen. 
  • Deine echte Kontonummer bleibt geheim und deine wajve Karte bleibt sicher.

🧐 Warum interessiert mich das?

Okay, okay, wenn du jetzt sagst: “Apple pay? Das ist doch so 2018!” Dann hast du völlig recht. Aber wir sind hier in einem Land, dessen liebstes Zahlungsmittel nach wie vor Klimpergeld und labbrige Scheine sind. Zumindest sehen das unsere (Groß-)Eltern wohl noch so. Denn die Zahl der Menschen, die mit Karte zahlen steigt ziemlich an. Und auch das Smartphone setzt sich mehr und mehr als Zahlungsmittel durch. .
Höchste Zeit also, sein Smartphone um ein Feature zu erweitern. Aber, wo kann man überall mit dem Smartphone zahlen? Ist das überhaupt sicher? Wie kompliziert ist das Einrichten?


🔍 Was genau passiert hier?   

  • Wie funktionieren Apple Pay und Google Pay? 
    Grundsätzlich funktionieren beide Systeme sehr ähnlich. Zuallererst musst du ein Konto, wie das von wajve haben, das dir beide Services anbietet. Nachdem du dein Konto eröffnet hast, verbindest du deine Giro-, Debit- oder Kreditkarte mit einem der beiden Services. Zack, boom, fertig: jetzt kannst du in jedem Laden, der kontaktloses zahlen anbietet, bezahlen. Ob ein Laden das anbietet, erkennst du am NFC-Symbol am Kartenlesegerät – das sieht aus wie das WLAN-Symbol. Um mit deinem Handy zu bezahlen, musst du es nur entsperren und ans Gerät halten. Easy. Dein Smartphone funktioniert also wie deine Karte.
  • Wie kann ich meine Karte verbinden? 
    Die Frage aller Fragen: Apple oder Android? Die können wir dir nicht beantworten, aber wir können dir sagen, was du bei beiden zu tun hast.
    Google Pay funktioniert auf allen neueren Android-Geräten (ab Android 5.0). Jetzt musst du nur die Google Pay App installieren, dich mit deinem Google-Konto anmelden und deine Karteninformationen eintragen. Easy Peasy.
    Apple Pay funktioniert ausschließlich auf Apple-Geräten. Du musst einfach das Apple Wallet herunterladen, deine Apple-ID registrieren und deine Zahlungsdaten hinterlegen.
  • Wie sicher ist das Bezahlen?
    Beide Services nutzen eine virtuelle Kopie der echten Kreditkartennummer. Händler*innen, bei denen du mit dieser zahlst erhalten also nicht deine tatsächliche Kontonummer, sondern nur die virtuelle Kontonummer. Dein Konto ist also geschützt, solltest du dein Handy verlieren oder es geklaut werden. Solltest du trotzdem dein Handy verlieren, kannst du über Googles “Mein Gerät finden” oder Apples “Wo ist” ganz einfach deine digitale Karte sperren. Deine Zahlungsinformationen werden außerdem verschlüsselt und auf sicheren Servern von Apple und Google gespeichert.

🤓 Was bedeutet das für mich?

Wir befinden uns im Jahr 2022. Unser komplettes Leben ist immer in der Hosentasche dabei, warum dann nicht auch einfach gleich unsere Finanzen? Mit Apple oder Google Pay zu zahlen kann dir deinen Alltag vereinfachen, warum probierst du es nicht einfach mal aus?

Zwei Situationen die wir letztens hatten, in welchen es uns geholfen hat, waren jeweils in unseren Mittagspausen. In der einen waren wir joggen, hatten kein Portmonee dabei und konnten trotzdem mit der Apple Watch ganz einfach, direkt nach dem Lauf, Mittagessen für alle zahlen.
In der anderen haben wir Essen bestellt und ein Kollege hat sich die Lieferapp erst neu heruntergeladen. Er konnte trotzdem mit zwei Klicks das Essen bezahlen, ohne mühsam alle Daten eingeben zu müssen, weil die Daten schon in seinem Handy gespeichert waren. Schon praktisch, oder?

Sicher Dir frühzeitigen Zugang!

Werde jetzt Teil von wajve und sicher Dir eine Einladung, um von Anfang an profitieren zu können.

Weitere Beiträge